<< zurück zur Übersicht

Teppiche für Haustierbesitzer

Sie sind unsere Wegbegleiter, Seelsorger und ein stückweit auch Familienmitglieder. Unsere Haustiere. Sie folgen uns auf Schritt und Tritt.

Auch bei einem gemütlichen Fernsehabend machen es sich unsere Vierbeiner ganz in unserer Nähe, meist auf unserem geliebten Wohnzimmerteppich, gemütlich. Dabei hinterlassen sie häufig Dreck und Spuren. Doch wer könnte ihren süßen Blicken widerstehen? Ein kurzes Augenklimpern, Toben oder Schnurren, und schon ist alles vergessen. Bloß die zurückgebliebenen Abdrücke auf unserem Teppich erinnern uns an das Missgeschick. Aber deshalb auf eines der wichtigsten Accessoires verzichten? Wir sagen: Nein! Mit dem richtigen „Know-how“ ist das kein Problem. So könnt ihr eure treuen Gefährten und eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre kombinieren.

Wie wähle ich den besten Teppich?

Bei der Teppichauswahl müsst ihr aber trotzdem manche Sachen beachten. Am besten wäre es wenn ihr den Teppich an euer Tier anpasst, für eure haarigen Mitbewohner mit hellem Fell ist ein heller Teppich zu empfehlen. Haben eure Vierbeiner dunkles Fell, eignet sich in dem Fall selbstverständlich ein dunklerer Teppich. Eine Musterung im Teppich verleiht eurem Raum nicht nur das gewisse Etwas, sondern lassen so manches Unglück oder Haare deutlich weniger auffallen.


 

Damit sich eure Liebsten beim Rumtollen auf dem Teppich nicht die Krallen ausreißen, sollte ein robuster Teppich her. Am besten einen flachgewebten Teppich aus Kunstfaser. Durch die Machart dieser Teppiche sind sie sehr strapazierfähig und pflegeleicht, also perfekt für eure Vierbeiner. Vor allem wenn euer Hund mal wieder seine fünf Minuten hat gibt er keine Acht darauf, ob er was kaputt oder dreckig macht – und im schlimmsten Fall sich verletzen könnte. Schaut also am besten nach einem Flachgewebe-Teppich oder einem Sisal-Teppich, denn diese sind für Haustiere geeignet.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob dieser Teppich einfarbig, gestreift oder mit Motiv sein soll, dann stöber´ einfach mal bei uns auf der Seite TeppichCenter24.de.

Wenn ihr eine Katze besitzt sind die genannten Teppicharten optimal für dich und deinen Liebling auf vier Pfoten. Dadurch, dass das Material so strapazierfähig ist, eignen sich die Teppiche auch perfekt als Kratzbaum-Ersatz ohne dass ihr euch Sorgen machen müsst, ob euer geliebter Teppich das aushält.
 

Also solltet ihr euch trotz eures Vierbeiners einen Teppich anschaffen wollen, steht euch, euren Haustieren und eurem Teppich einem gemütlichen Zusammenleben nichts mehr im Weg.

Vorteile eines Teppichs für Heim und Haustier

Ein Teppich birgt naturgemäß  viele Vorteile für euch als Haustierbesitzer und eurem Haustier selbst, das sollten wir in keinem Fall außer Acht lassen.

Wer kennt es nicht, der Fressnapf wird befüllt und schon kommt dein kleiner Freund angestürmt. Bei Laminat oder Fliesen kann das für ihn  schnell zur Rutschpartie werden. Das verursacht  im schlimmsten Fall nicht nur Kratzer im Bodenbelag, sondern ist auch schlecht für die Gelenke eurer Wegbegleiter. Da ist ein Teppich eine gute und günstige Lösung und ihr braucht euch keine Sorgen mehr um die Gesundheit oder die nervigen Kratzer im Boden machen. Außerdem könnt ihr euren Teppich, wenn dieser mit zu vielen Gebrauchsspuren versehen ist, schnell, einfach und viel günstiger austauschen als einen Laminat- oder Fliesenboden.

Wenn ihr euch einen Teppich für eure Liebsten angeschafft habt, erübrigt sich auch die Frage was euer flauschiger Freund wohl macht wenn ihr ihn mal alleine Zuhause lasst. Es ist selbstverständlich, dass er euer und sein Eigenheim wie kein Zweiter bewacht - also warum nicht auf den Teppich legen, die Tür bewachen und warten bis Frauchen oder Herrchen wieder da sind.



Wenn ihr dann von der Arbeit wiederkommt  und die Tür nur einen Spalt auf macht, hört man schon die kleinen Pfötchen über den Boden „klackern“, natürlich freut man sich wenn man so stürmisch begrüßt wird. Möchtet ihr euch aber  nach einem langen Tag mal zehn Minuten auf die Couch legen und euch vom Arbeitsalltag entspannen, wird das eben noch niedliche „Pfötchen-Klackern“ irgendwann ein bisschen nervig. Die Lösung für das Problem ist sehr simpel - Teppiche haben die Eigenschaft Geräusche zu dämmen, euer Haustier kann sich also so sehr freuen wie es möchte und ihr könnt trotzdem zehn Minuten vor euch hin dösen ohne aus eurem Tagtraum gerissen zu werden.

Ist ein Teppich nicht unhygienisch wenn man ein Haustier besitzt?

Nein, ihr braucht euch keine Sorgen um die Hygiene machen, es ist für euch wesentlich leichter und vorteilhafter, einen Teppich zu besitzen. Natürlich sammeln sich dort die Haare eurer Tiere, aber das ist der Vorteil. Schnell absaugen und die Haare sind Geschichte. Bei Laminat oder Fliesen wirbeln die Haare überall herum, einmal kurz lüften oder ausversehen die Tür zuknallen und schon sind die Haare nicht mehr auf dem Fleck, wo ihr sie eben noch hin gekehrt habt. Auch wenn mal ein Malheur passiert, müsst ihr euch keine Sorgen machen, der Teppich muss nicht direkt ausgetauscht werden. Unsere Sisal-Teppiche sind alle pflegeleicht, also einfach mit Wasser und Reinigungsmittel den Fleck bearbeiten und voila. Mehr Infos und Pflegetipps findet ihr hier.

Ihr merkt schon, es gibt sehr viele Gründe warum sich ein Teppich lohnt, auch wenn man einen flauschigen Freund hat. Wer also gedacht hat, Haustiere und Teppiche passen nicht zusammen, hat sich geirrt. Der Teppich ist nicht nur nützlich, sondern auch stylish und ein perfektes Accessoire für jede Wohnung oder jedes Haus, ihr könnt also gar nichts falsch machen.
 

 

 

 

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt.
© 2018 by Diva Teppich Center
Design by PurPure | Code by schoenkannjeder
Nach oben